Logo RefBeJuSo

Spezielle Gottesdienste


Jugend-Gottesdienst am Samstag, 01. Februar, um 17.00 Uhr im Kirchgemeindehaus Kienholz

Thema dieses Jugendgottesdienstes: "Peace"
Pfarrer Martin Gauch, die Jugendgottesdienst-Band und das Küchenteam freuen sich auf Dich!

Weltgebetstag am 06. März, um 19.30 Uhr in der katholischen Kirche

Dieses Jahr stammt die Liturgie aus Zimbabwe; "Steh auf, nimm deine Matte und geh deinen Weg". 

Hier erfahren Sie mehr über den Inhalt der Liturgie und das Land Zimbabwe.

Es fahren Gottesdienst Taxis zur katholischen Kirche und zurück.

Gottesdienste "Brot für alle", am 08. März, um 10.00 Uhr in den Kirchen Brienz und Oberried (Suppenzmittag)

Dieses Jahr steht die ökumenische Kampagne unter dem Titel "Gemeinsam für eine Landwirtschaft, die unsere Zukunft sichert". 

In der Ökumenischen Kampagne 2020 steht Saatgut im Mittelpunkt. Saatgut ist die Grundlage des Lebens, denn aus ihm wächst Nahrung, welche ein elementares Bedürfnis der Menschheit ist. Über 70 Prozent der Nahrungsmittel werden weltweit von bäuerlichen Betrieben produziert und nicht von der Agrarindustrie. Bäuerinnen und Bauern ernähren also die meisten Menschen. Um ihr Recht auf Nahrung sicherzustellen bzw. wiederherzustellen, brauchen sie den Zugang zu und die Kontrolle über ihre Ressourcen, zu denen auch Saatgut gehört. Die Kampagne zeigt auf, wie wichtig die Bewahrung von traditionellem Wissen und regionalem Saatgut für die Ernährung der Menschheit ist. Denn neue Sortenschutzgesetze bedrohen dieses lokale Saatgut. Eine Landwirtschaft jedoch, die auf natürliches, regional angepasstes Saatgut baut, sichert nicht nur die Ernährung von uns allen, sondern ist auch eine der Antworten auf die Bedrohungen durch den Klimawandel.

Wir laden Sie herzlich zum Gottesdienst und dem anschliessenden Suppenzmittag ein. Der Erlös kommt voll umfänglich der ökumenischen Kampagne zu Gute.

Gottesdienst zum Kirchensonntag am 02. Februar, um 10.00 Uhr in der Kirche Brienz

Thema: Über den Glauben sprechen - Gedanken zum Kirchensonntag 
Es fällt den meisten von uns nicht leicht, über den eigenen Glauben zu sprechen. «Das ist doch etwas Persönliches, Intimes. Das geht niemanden etwas an!» Wir sind nicht mehr gewohnt, über den Glauben zu sprechen. Oder wann haben Sie das letzte Mal mit Freunden und Kollegen über Ihren Glauben, über das, was Ihnen wichtig ist, gesprochen?
«Vielfältig glauben – Profil zeigen.» So der Visionssatz, der uns durchs Jahr 2020 begleitet. Nur wenn ich meinen Glauben formuliere, wenn ich mich mitteile, spüre ich etwas von der Vielfalt und dem Reichtum des Glaubens. Und das aufmerksame Hinhören hilft mir, weiter über meinen Glauben nachzudenken.
Mein Glaube gewinnt Profil, wenn ich ihn formuliere und mitteile, und wenn ich mich einlasse auf die ganze Vielfalt, die mir begegnet im Dialog mit anderen.

Aus dem Text von Synodalrat U. Burkhalter

Wir freuen uns, wenn wir Sie am Kirchensonntag in der Kirche Brienz begrüssen dürfen. Nach dem Gottesdienst sind Sie herzlich zum Kirchenkaffee in der Pfrundscheune eingeladen.
Das Vorbereitungsteam: Marianne Huggler, Heidi Rohr, David Kurzen, Klaus Müller     

KUW Gottesdienste zum Thema Taufe, am Samstag, 28. März, um 17.00 Uhr und am Sonntag, 29. März, um 10.00 Uhr in der Kirche Brienz

Das Mitarbeiterinnen Team der KUW I - 2. und 3. Klasse - unter der Leitung der Katechetin Marianne Zumbrunnen und Pfarrer Christian Weber laden ganz herzlich zu den beiden KUW Gottesdiensten zum Thema Taufe ein. Während den KUW Halbtagen von Januar bis März haben sich die Kinder mit dem Thema  auseinandergesetzt und feiern nun mit dem Gottesdienst einen speziellen Abschluss des KUW Jahres.

Im Anschluss an beide Gottesdienste bietet sich die Möglichkeit zum gemeinsamen, gemütlichen Austausch beim Kirchenkaffee in der Pfrundscheune.

Gottesdienst zur Goldenen Konfirmation, am 05. April, um 10.00 Uhr in der Kirche Brienz

Vor genau 50 Jahren (1970) wurden in der Kirchgemeinde Brienz die damaligen Jungen und Mädchen mit Jahrgang 1954 konfirmiert. Heute, 50 Jahre später, wollen wir uns daran erinnern. Mit der damaligen Konfirmation stand ein neuer Lebensabschnitt mit Berufslehre, Welschlandjahr oder einer Mitarbeit auf dem elterlichen Bauernhof an. Nun stehen diese Männer und Frauen mit der Pensionierung an oder bereits in einem neuen Lebensabschnitt. Wir blicken zurück, verweilen im Jetzt und schauen auch etwas voraus.
Der Gottesdienst wird gestaltet durch Pfarrer Hans M. Tontsch und Raphaël Gogniat, Musik. Der Gottesdienst und der Apéro im Anschluss bieten Gelegenheit, lange nicht mehr gesehene Jahrgänger/innen wieder zu treffen, sich auszutauschen und dem "Weischt no" Raum zu geben.

Wir verweisen auf die persönliche Einladung, die verschickt wird.