Aktuelles der Kirchgemeinde Brienz

Protokolle der Kirchgemeinde- und Begräbnisbezirksversammlungen vom 10. Dezember 2017

Die beiden Protokolle der Kirchgemeinde- und der Begräbnisbezirksversammlungen vom Sonntag, 10. Dezember 2017 liegen ab sofort bis zum 22. Januar 2018 auf dem Sekretariat der Kirchgemeinde Brienz zur Einsichtnahme auf.

Während der Auflagefrist kann schriftlich Einsprache beim Kirchgemeinde- oder Begräbnisbezirksrat gemacht werden. Der Kirchgemeinde- resp. der Begräbnisbezirksrat entscheidet über die Einsprachen und genehmigt das Protokoll.

Öffnungszeiten: Montag und Freitagvormittag jeweils von 08.30 - 10.30 (ausgenommen Feiertage)

 

Informationsabend Jugendcircus 2018, am Freitag, 19. Januar 2018, um 19.00 Uhr, im Gwunderrum der Jugendarbeit Brienz-Oberhasli

Für Jugendliche zwischen 15 und 25 Jahren. Hier erfahren Sie mehr zum Jugendcircus-Projekt.

Informationsabend Gemeindereise 2018, am Dienstag, 30. Januar 2018, um 19.30 Uhr im KGH Kienholz

Siebenbürgen - Rumänien
Pfarrer Hans M. Tontsch plant im Spätsommer / Frühherbst eine Reise nach Siebenbürgen durchzuführen.
Damit Sie sich ganz unverbindlich ein Bild über dieses Angebot machen können, führt er den Informationsabend im Kirchgemeindehaus Kienholz durch.

Raphaël Gogniat ist seit dem 1. September als neuer Organist in der Kirchgemeinde Brienz angestellt

Seit dem 1. September 2017 ist Herr Raphaël Gogniat offiziell bei der Kirchgemeinde als Organist angestellt. Am 17. September wurde der neue Organist im Musik & Wort Gottesdienst in der Kirche Brienz herzlich willkommen geheissen.

Interview in der Jungfrauzeitung Ausgabe vom 29.11.2017

 

 


500 Jahre Reformation auch in Brienz

Zum Jubiläum 500 Jahre Reformation wurden in der Kirchgemeinde drei verschiedene Veranstaltungen durchgeführt. Der Beginn machte der Filmabend "Luther". Danach wurde an einem weiteren Abend, ebenfalls unter der Leitung von Pfarrer M. Gauch, zu Texten von Huldrych Zwingli spannend und rege diskutiert. Als Abschluss dieser Reformations- Triologie fuhren rund 50 Interessierte nach Engelberg ins Kloster und erfuhren dort viel Spannendes zur Zeit der Reformation und wie Brienz davon betroffen wurde. Dieser Ausflug wurde durch das Ressort Diakonie unter der Leitung von Therese Fuchs und Marianne Zumbrunnen organisiert.

Warum die Brienzer aber eigentlich lieber katholisch geblieben wären, erfahren Sie hier.