Logo RefBeJuSo

Aktuelles der Kirchgemeinde Brienz

Allianz-Familien Gottesdienst am Sonntag 31.10.2021 um 10.00 Uhr in der reformierten Kirche Brienz

Wechsel im Sekretariat per 13.09.2021

Verabschiedung und ein herzliches Willkommen
Abschied; nach fünfzehn interessanten, lehrreichen, intensiven, schönen, herausfordernden und vielfältigen Arbeitsjahren als Sekretärin der ref. Kirchgemeinde Brienz (und des Begräbnisbezirks Brienz) beende ich per Mitte September meine Arbeit. Ich wage einen beruflichen Neuanfang und werde wieder als Lehrerin unterrichten.
Als ich mich 2006 auf die Stelle bewarb, wusste ich wenig über die Kirchgemeinde. Nun darf ich mit einem grossen und reich an Wissen bestückten Rucksack weitergehen. Kirchgemeinde ist viel mehr als „nur“ Trauung, Taufe, Bestattung oder kirchlicher Unterricht (KUW). Ich habe diese Vielfältigkeit und die Begegnung mit Menschen in verschiedensten Situationen des Lebenskreises sehr geschätzt. Natürlich gehört auch eine grosse Portion Verwaltung zum Aufgabengebiet, nicht anders als bei einer Einwohnergemeinde. Aber die Mischung und das „Kirche-Sein“ liessen mich die Arbeit stets aufs Neue motiviert angehen.
Dem Kirchgemeinderat, den Mitarbeitenden und den vielen Freiwilligen danke ich herzlich für die positive und wertschätzende Zusammenarbeit und Unterstützung.
Ich bin sehr dankbar für die vielen Begegnungen und Gespräche mit den Bewohnern der fünf Gemeinden und für das mir entgegengebrachte Vertrauen.
Mit den besten Wünschen und Vorfreude auf das eine oder andere Wiedersehen verabschiede ich mich, Sonja Sterchi

Wir danken Sonja Sterchi herzlich für ihre langjährige engagierte und kompetente Mitarbeit und wünschen ihr für die Zukunft alles Gute und Gottes Segen.

Schon jetzt heissen wir unsere neue Sekretärin Frau Monika Werner-Tasic willkommen. Sie wird ab 1. Dezember 2021 das Kirchgemeinde-Sekretariat führen.

Für die Überbrückung der Zeit vom 13. September bis 10. Dezember 2021 wird uns Herr Thomas Dräyer im Sekretariat zur Seite stehen.

 Der Kirchgemeinderat Brienz

Rückblick auf die Kinderferientage 2021 zum Thema "Indianer"

Endlich, nach einem Jahr Zwangspause wegen Corona durften wir in der ersten Woche der Sommerferien die 31. Kinderferientage zum Thema Indianer im Kirchgemeindehaus Brienz durchführen. Über 50 Kinder waren mit viel Begeisterung dabei und genossen die drei Tage mit den vielen biblischen Geschichten, mit dem gemeinsamen Singen, Basteln und Spielen......zum Weiterlesen

Begräbnisbezirk Brienz - Ablauf der Grabesruhe

Aufhebung von Gräbern
Im November dieses Jahres werden auf dem Friedhof Brienz alle Gräber mit Jahrgang 1996 aufgehoben.

Weitere Informationen ersehen Sie hier

Bis 30.11.2021 übernimmt Pfr. Arnold Wildi alle pfarramtlichen Tätigkeiten im Kreis 2 von Pfr. Hans M. Tontsch

Liebe Gemeindemitglieder
Bis Ende November 2021 vertrete ich Pfr. Tontsch während seinem Studiensemester. Alle pfarramtlichen Anrufe an Pfarrer Tontsch werden zu mir weitergeleitet. Ich halte regelmässig Gottesdienste, stehe für Seelsorge zur Verfügung und übernehme Beerdigungen.
Nach 37 Dienstjahren als Pfarrer wurde ich im April dieses Jahres pensioniert. Ich war als Regionalpfarrer bereits viele Jahre auch in Ihrer Kirchgemeinde tätig, hie und da auch in einem Gottesdienst. Ich wohne mit meiner Frau auf dem Beatenberg und bin wenn nötig schnell in der Kirchgemeinde. Telefonisch bin ich in der Regel sehr gut erreichbar. Falls ich einmal einen Anruf nicht entgegen nehmen kann, dann bin ich froh um eine Nachricht, so dass ich umgehend zurück rufen kann.
Der Schwerpunkt der Arbeit eines Pfarrer, der mich immer sehr motiviert hat, sind die Kontakte mit Menschen in den verschiedensten Situationen. Nun freue ich mich auf viele Begegnungen in Ihrer Kirchgemeinde.
Telefon und E-Mail von Pfr. Hans M. Tontsch, Kreis 2 werden in dieser Zeit direkt zu Pfr. Arnold Wildi umgeleitet!

Studienurlaub Pfr. Hans M. Tontsch
Der Studienurlaub soll in der vorgesehenen Zeit dazu dienen, sich mit verschiedenen kirchlichen Fragen auseinanderzusetzen. Mein Studienurlaub ist in drei Teile gegliedert:
1. Ein Aufenthalt im Südsudan: Dort werde ich am NTC (Nile Theological College) das Fach «Einführung ins Neue Testament» unterrichten. Zusätzlich möchte ich ein Projekt für Strassenkinder starten. In der Hauptstadt Juba leben sehr viele Kinder auf der Strasse. Dementsprechend ist ihre Hauptbeschäftigung: Überleben! Sie ernähren sich von Essensresten, die sie irgendwo finden. Ich möchte mit ein paar Frauen so etwas wie eine Gassenküche ins Leben rufen. Dort soll den Strassenkindern einmal pro Tag eine warme Mahlzeit abgegeben werden. Die Frauen sollen einen Lohn dafür erhalten. Ich weiss nicht ob es funktioniert, aber wenn ich es versuche, kann ich es beurteilen.
2. Mitarbeit in einer grösseren Kirchgemeinde in Siebenbürgen / Rumänien. Hier möchte ich lernen, wie das kirchliche Leben mit einer schwindenden Mitgliederzahl erhalten und gefördert werden kann.
3. Abschlussarbeit(en) meiner langjährigen Zusatzausbildung zum betrieblichen Mentor, Einzel- und Teamcoach, Supervisor und Interkultureller Coach. Ich freue mich, wenn ich nach dem Studienurlaub, meine Erfahrungen mit Ihnen teilen kann.
In Verbundenheit Ihr, einer von Ihren drei Pfarrern, Hans M. Tontsch. 

Tun sie sich Gutes - Angebote